Connect with us

Culture

“Gaming ist besser als Sex”: Überraschende Studie über Gamer

Gaming oder Sex? Wenn sie sich entscheiden müssen, bleiben offenbar die meisten Gamer lieber vorm Videospiel sitzen. Geht es dir auch so?

gamer sex studie header

Hier ist dein Dilemma: Noch eine Partie Team Deathmatch bei “Call of Duty: Modern Warfare”… oder vielleicht doch der Freundin mal wieder näher kommen. 

Jeder Gamer kennt dieses Vakuum: Je tiefer du in den Match-to-Match-Zyklus eintauchst, desto mehr verschwimmt die reale Welt. Zeit wird bisweilen zu einem losen Konzept und die Prioritäten verlagern sich. Dieses vereinnahmende Gefühl, könnte doch aber sicherlich durch die sexuellen Avancen eines Partners durchbrochen werden? Nun, anscheinend nicht.

Der glorreiche Aufstieg von Gaming als Unterhaltungsmedium hat “The Sleep Judge” dazu bewegt, eine Studie darüber durchzuführen, wie es unser Leben beeinflusst. Dabei geht es zwar vor allem um das Schlafverhalten von Gamern, wir finden aber einen anderen Aspekt viel interessanter…

Die Ergebnisse der Gaming-Studie sind erstaunlich

Während die TV-Einnahmen um 8% zurückgingen, verzeichnete der Glücksspielsektor ein Wachstum von 10,7%. Wobei in Schwellenländern wie China (14%) sogar noch höhere Zahlen gemeldet wurden.

Im Durchschnitt werden pro Woche etwas mehr als sieben Stunden mit Spielen verbracht. Wobei das ein Durchschnittswert ist – viele spielen deutlich weniger und andere viel, viel mehr. Gamer aller Altersgruppen haben zwischen 2018 und 2019 die Anzahl ihrer Spielstunden erhöht. Dabei verbrachten über 10% der Spieler zwischen 18 und 45 Jahren mehr als 20 Stunden pro Woche mit Videospielen.

Gaming oder Sex? Jeder Fünfte entscheidet sich fürs Videospiel

Für die besagte Studie wurden 982 Personen befragt, die mindestens einmal im Monat Videospiele spielen, und beurteilte, wie sich dies auf ihren Schlaf und damit verbundene Aktivitäten, wie z.B. sexuelle Beziehungen, auswirkt.

Was die sexuelle Lust von Gamern angeht, ist die Studie vernichtend: Fast jeder fünfte Spieler würde lieber weiterspielen, als Sex zu haben. 15 % der Befragten gaben an, dass sie die sexuellen Avancen ihres Partners schon einmal zugunsten der Fortsetzung eines Videospiels abgewehrt haben, ein Verhalten, das bei Frauen noch häufiger vorkommt (16 % gegenüber 13,9 % der Männer).

Ein blühendes Sexualleben bedeutet sicherlich nicht, dass man jede Nacht mit seinem Partner zur Sache kommen muss – allerdings sollte man vorsichtig sein, wie oft man sich für die FIFA, Fortnite, LoL, Dota oder CS:GO entscheidet und den Partner oder die Partnerin abblitzen lässt.

Click to comment

Leave a Reply

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

borussia dortmund trikot fifa20 borussia dortmund trikot fifa20

Borussia Dortmunds All-Black Trikot in FIFA 20 released

FIFA20

captn fnatic rtfkt sneaker captn fnatic rtfkt sneaker

Die krasse Sneaker-Revolution für alle Gamer und Sneaker-Fans

Style

11 Fakten über Ninja, die du noch nicht kennst

Entertainment

Ninja und Adidas bringen TIME IN™ Sneaker raus

Fortnite

Connect