fbpx
Connect with us

1. FC Köln FIFA 20 Cup

Innenverteidiger des 1. FC Köln gewinnt FIFA Charity Cup

Rafael Czichos ist der verdiente Sieger des FIFA FC Charity Cups und demonstriert eindrucksvoll sein Können an der Konsole. Der Innenverteidiger des 1. FC Köln setzte sich deutlich gegen seinen Mannschaftskollegen Niklas Hauptmann im Finale durch.

FC Charity Cup Sieger Czichos

Czichos mit Torfestival

Der Gewinner des FC-Charity-Cup steht fest. Mit Rafael Czichos gewinnt einer der Favoriten, der auch für Rapper und Co-Kommentator Mo-Torres der absolute Favorit war, das Finale und unterstreicht seine stabile Leistung über das gesamte Turnier.

Bereits im Halbfinal-Hinspiel frühstückte Czichos Noah Katterbach mit einem Kantersieg (5:1) ab. Zur Halbzeit stand es da bereits 3:0 und Rafael Czichos kommentierte „Bei 3:0 ist Blitz-K.O., das ist eine alte FIFA-Regel”. Diese Regel kam allerdings nicht beim FC-Charity-Cup zum tragen und so musste Katterbach sich noch zwei Buden einschenken lassen. Im Halbfinal-Rückspiel war dann für Katterbach nicht mehr viel zu holen. Aber der Youngster erkämpfte sich immerhin noch drei Tore (Endstand 4:3 für Czichos) und schließt als Vize-Torschützenkönig das Turnier mit einer starken Leistung ab.

++ Mehr über Noah Katterbach erfahrt ihr in unserem CAPTN Portrait hier ++

Hauptmann mit stabiler Leistung ins Finale

Im zweiten Halbfinale überraschte der langjährige FC-Innenverteidiger Dominic Maroh als Co-Kommentator. Er konnte mit ansehen wie sein ehemaliger Teamkollege Timo Horn mit 1:3 und 0:1 gegen Niklas Hauptmann verlor. Der Torwart hatte vor seinem ersten Spiel im Turnier tief gestapelt und tat in seiner Instagram-Story so, als ob er ein kompletter FIFA Noob sei. Im Viertelfinale schlug er dann jedoch mit überraschend guter Leistung den Youngster Jan Thielmann und zog ins Halbfinale ein. Gegen Niklas Hauptmann reichten die Skills des Pferde-Liebhaber am Controller dann allerdings nicht für den Einzug ins Finale und so sicherte sich Hauptmann das zweite Ticket.

Machtdemonstration am Controller von Czichos

Mit Blick auf das gesamte Turnier, standen mit Rafael Czichos und Niklas Hauptmann die zwei besten FIFA-Spieler des FC im Finale. Doch im Endspiel zeigte Czichos das er am Controller wirklich Erfahrung hat und durchaus Esportler Qualitäten besitzt. Seine Skills, Tricks und Kombinationen brachten sogar die Pro-Gamer und Turnier-Coaches Mirza „Mirza” Jahic und Tim „TheStrxngeR“ Katnawatos zum Schwärmen.

++ Mehr über FIFA Pro-Gamer Tim „TheStrxngeR“ Katnawatos und Coach des FC Charity Cup erfahrt ihr hier im CAPTN Portrait ++

Im Final-Hinspiel nagelte Czichos seinen FC-Kumpel mit 5:0 an die Wand und so konnte Hauptmann im Final-Rückspiel mit einer 2:3 Niederlage nur etwas Ergebniskosmetik betreiben.

Die Siegerprämie in Höhe von satten 12.200 Euro spendete Czichos an die Frauenhäuser in Köln, die in Zeiten von Ausgangsperren im Zuge der Coronakrise, wichtiger sind denn je. Über das gesamte Turnier konnten die Fußballprofis des 1. FC Köln sage und schreibe 50.000 Euro an Kölner Insitutionen (Kölner Tafel, Kalker Kindermittagstisch, Kölsch Hätz, Fraunhäuser Köln) spenden, die in der Krise für viele Menschen lebensnotwendig sind.

Das gesamte Turnier hatte für Fans und auch neutrale Zuschauer einen hohen Unterhaltungswert. Es gab tiefere Einblicke nicht nur in die Wohnzimmer, sondern viel mehr in die Persönlichkeit der Kicker des 1. FC Köln. Während der Spiele herrschte ein sehr unterhaltsamer Schlagabtausch zwischen Spielern und Kommentatoren. Am Ende eine sehr Runde Sache die wir hoffentlich bald wieder sehen werden.

Image Credit: © 1. FC Köln

Kommentare

esports-gehalt esports-gehalt

Wie viel Geld verdient man eigentlich als Pro-Gamer?

Business

Top Twitch Streamer 2020 Top Twitch Streamer 2020

Montana Black & Co – Das sind die 10 erfolgreichsten Twitch-Streamer im März 2020

Culture

gaming esport aktien 2020 gaming esport aktien 2020

Das sind die besten Gaming Aktien und Esports Aktien 2020

Culture

Die besten Gamertags und warum sie so wichtig sind.

Culture

Advertisement
Connect