fbpx
Connect with us

Culture

Retro Games: Portal

In unserer neuen Reihe stellen wir euch einige Spiele vor, die unsere Redaktion in der Kindheit begleitet haben. Heute: Portal.

Habt ihr auch dieses eine Spiel, das eure Jugend maßgeblich geprägt hat? Das euch auf ganzer Linie überzeugt hat? Das alle Jubeljahre hervorgeholt wird, um sich in alte Zeiten zu versetzen und den Spielgenuss erneut zu durchleben? Wir aus der Redaktion auf jeden Fall! Mein absoluter Favorit aus der Kindheit: Portal.

Zugegeben, „den Einen Favoriten“ zu finden, ist schon wirklich schwierig. Es gab so viele Spiele, die mich in jungen Jahren begleitet haben. Als Millennial bin ich bereits mit Computer aufgewachsen. Ich erinnere mich genau, als mein Bruder und ich gemeinsam auf unserem ersten PC „Pinball“ und „Minesweeper“ gespielt haben. Das war einfach großartig.

Die Anfänge

Aber langwierig begleitet haben mich dann doch eher Spiele wie Skyrim, Fifa, Zelda oder eben Portal. Diese waren dann schon etwas komplexer und ausgereifter, als die Windows-Basic-Spiele von früher. 

Die Zeit war früher eine völlig andere. Künstliche Intelligenz (KI) spielte noch keine omnipräsente Rolle im alltäglichen Leben und den Medien. Als Portal im Oktober 2007 auf den Markt kam, gab es noch keine vergleichbaren Algorithmen wie heute. YouTube-Videos und Spotify-Songs wurden einem nicht anhand der eigenen Streaming-Gewohnheiten passend vorgeschlagen. Weder Siri noch Alexa standen einem zur Seite, um zu beantworten, wie morgen wohl das Wetter wird. Stattdessen haben wir den Wetterbericht geschaut. 

Spiele aus der Kindheit: Portal
Eins von vielen Leveln in Portal

Wenngleich das iPhone auch einen Monat später auf den Markt kam und damit die Gesellschaft maßgeblich veränderte, waren wir damals doch noch sehr weit von heutigen Standards entfernt. Und ohne diese Rahmenbedingungen war es ein Spiel, das mich als Spieler, der gegen eine KI kämpft, verblüffte und gleichzeitig in Ekstase versetzte. 

Die Story von Portal

Bei Portal schlüpft man in die Rolle von „Chell“, einer jungen Frau, die sich in der Entspannungskammer des „Aperture Science Komplexes“ wiederfindet. Nachdem Sie aufwacht, wird sie von der elektronischen Stimme der KI „GLaDOS“ (Genetic Lifeform and Disk Operating System) willkommen geheißen. Man bekommt eine kurze Sicherheitseinweisung und wird dann aufgefordert, sich durch das öffnende Portal zu begeben. 

Der Portaleingang ist in, der Ausgang außerhalb ihrer Zelle. Hier wird man direkt in die verrückte Welt von Portal eingeführt. Denn wenn man in den Portaleingang schaut, sieht man sich durch den Portalausgang in der Zelle stehen. Abstrakt, aber das ist es eben, was Portal ausmacht. Im Laufe des Spiels wird man von der KI durch verschiedene Tests geführt, die man bestehen muss, um weiterzukommen. Dafür bekommt man eine „Portal Gun“, mit der man jeweils einen Portaleingang und -ausgang per Schuss setzen kann. Nun muss man sich mit Hilfe der Portal Gun durch immer schwierigere Denkaufgaben kämpfen.

Begleitet wird man dabei immer von der verrückten KI, die einen wiederholt mit dem abstrusen Argument motiviert, dass einen am Ende der Strecke Kuchen erwarte. Auch kristallisiert sich relativ schnell heraus: Man ist ganz alleine in der Einrichtung. Immer wieder finden sich Zeichnungen an den Wänden, die wohl von anderen Probanden stammen. Auf ihnen steht „The cake is a lie“. Also englisch für „Der Kuchen ist eine Lüge“.

Der Credit-Song –ein absolut würdiger Abschluss eines großartigen Spiels. Schon damals ein leichter Hinweis auf einen zweiten Teil von Portal.

Perfekte Symbiose

Die Kombination aus dieser Liebe fürs Detail, unkonventionelles Gameplay und das ungewöhnliche Szenario des Spiels zogen einen völlig in seinen Bann. Durch die innovative Spielweise saß man oft Stundenlang vor dem Bildschirm und hangelte sich von Level zu Level voran.

Da der erste Teil ein so großer Erfolg war, entschied man sich schnell, einen weiteren Teil zu produzieren. Auch dieser war ein voller Erfolg. Nun wartet die Community (sehnsüchtig!) seit neun Jahren auf einen Dritten. Ich hoffe inständig, dass dieser auch irgendwann kommen wird.

Habt ihr Lust bekommen, das Spiel selbst mal zu zocken oder habt ihr es auch gespielt? Wenn ja, was ich doch hoffe, dann erzählt uns gerne in den Kommentaren eure Erfahrungen mit dem Spiel!

Kommentare

gaming esport aktien 2020 gaming esport aktien 2020

Das sind die besten Gaming Aktien und Esports Aktien 2020

Culture

borussia dortmund trikot fifa20 borussia dortmund trikot fifa20

Borussia Dortmunds All-Black Trikot in FIFA 20 released

FIFA20

Top Twitch Streamer 2020 Top Twitch Streamer 2020

Montana Black & Co – Das sind die 10 erfolgreichsten Twitch-Streamer im März 2020

Culture

11 Fakten über Ninja, die du noch nicht kennst

Entertainment

Advertisement
Connect