fbpx
Connect with us

Astralis

Astralis bekommt eigene Kreditkarte

Lunar, eine junge skandinavische Online Bank, hat sich mit der dänischen Esports-Organisation Astralis Group zusammengetan, um ein neues Banking-Angebot auf den Markt zu bringen.

Die Bank, die erst im August 2019 ihre europäische Banklizenz erhalten hat, sagt, sie wolle das “wachsende Gaming-Publikum” ansprechen.

Im Rahmen der Partnerschaft zwischen Lunar und Astralis werden eine Astralis-Kreditkarte und ein “Content-Universum” – einschließlich Interviews, Merchandise etc. – für die Fans raus gebracht. Das Konto wird über die Lunar-Banking-App verfügbar sein.

WELCOME LUNAR

Entertainment meets banking! We are going #ToTheMoon with Lunar! Users in Denmark 🇩🇰 can join the waiting list in the app today! Learn more and sign up here: https://lunar.app/dk/astralis

Gepostet von Astralis am Dienstag, 26. Mai 2020

„In unserer neuen Partnerschaft […] verschmelzen wir Banking und Unterhaltung und bieten den Fans eine ganz neue Erfahrung”, sagt Ken Villum Klausen, CEO und Gründer von Lunar, der hofft, dass die Integration das “Engagement” der Nutzer fördern wird.

„Es ist ein bedeutender Schritt bei der Kreation unserer Banking-Superanwendung und der Herstellung einer Verbindung mit unseren Benutzern auf neue Art und Weise”, fügt Klausen hinzu, bestimmte Benutzer werden deshalb “eher die App checken”.

Lunar, mit Büros in Dänemark, Schweden und Norwegen, hat aktuell rund 150.000 Nutzer. Im April sammelte es im Rahmen einer Finanzierungsrunde 21,6 Millionen Dollar ein. David Helgason, der Gründer von Unity Technologies, eines dänisch-amerikanischen Spieleherstellers, war einer der Investoren.

Parnterschaften zwischen Esport-Teams und Banking-Unternehmen

Partnerschaften zwischen Esports- und Zahlungsunternehmen sind nicht neu. SK Gaming ist bereits vor 11 Jahren eine Partnerschaft mit MasterCard eingegangen.

Die in Wien ansässige Firma paysafecard – Teil der milliardenschweren Paysafe-Gruppe – und G2 Esports aus Berlin pflegen eine langjährige Partnerschaft, die beiden Firmen geholfen hat, neue Zielgruppen zu erschließen.

„Gamer, wie die meisten Verbraucher, nutzen zunehmend neue digitale Zahlungsmethoden, um mehr Komfort, mehr Zahlungsoptionen und schnellere Auszahlungen zu ermöglichen”, sagte Peter Mucha, COO von G2 Esports.

Er sagte weiter: „Durch die Nutzung von Paytech können Gamer auf der ganzen Welt auf Gaming-Erfahrungen und -Features zugreifen, ohne ein Bankkonto oder eine Kreditkarte benutzen zu müssen.“

Jakob Lund Kristensen, Co-Founder der Astralis Group, sagt, dass „Lunars Art, das Bankwesen neu zu denken”, gepaart mit ihrer primären Zielgruppe – die der von Astralis entspricht – war ein wichtiger Grund für die neue Partnerschaft.

Astrali’s Zusammenarbeit mit Lunar ist die zweite große Ankündigung über eine neue Partnerschaft innerhalb kürzester Zeit. Hier erfährst du mehr über die Partnerschaft zwischen Astralis und hummel.

Kommentare

gaming esport aktien 2020 gaming esport aktien 2020

Das sind die besten Gaming Aktien und Esports Aktien 2020

Culture

Top Twitch Streamer 2020 Top Twitch Streamer 2020

Montana Black & Co – Das sind die 10 erfolgreichsten Twitch-Streamer im März 2020

Culture

Die besten Gamertags und warum sie so wichtig sind.

Culture

esports-gehalt esports-gehalt

Wie viel Geld verdient man eigentlich als Pro-Gamer?

Business

Advertisement
Connect